save waste GmbH

save waste GmbH

SEEA 50

seea_50_speiseabfallreduktion

Speiseabfallseparator SEEA 50

Speiseabfallseparator für Speiseabfälle trennt die flüssigen von den festen Stoffen. Durch das Trennen der Flüssigkeit und das Verdichten der Speiseabfälle werden die Speiseabfallmengen und die Entsorgungskosten erheblich reduziert. Das hygienische Umfeld wird deutlich verbessert. Eine Kühlung der verbleibenden Speiseabfälle ist nicht zwingend erforderlich. Da mit dem Speiseabfallseparator keine Speiseabfälle zerkleinert oder ausgepresst werden, entspricht er der Verordnung (EG) 1069/2009 und 142/2011. Das Abwasser wird über den Fettabscheider dem Kanal zugeführt. Die verbleibenden Speiseabfälle werden der jeweiligen gesetzlichen Verwertung zugeführt.

  • Informationen
  • Der Speiseabfallseparator wird ausgeführt in Edelstahl mit dem Werkstoff Nr. 1.4301 V2A und ist fahrbar mit 2 höhenverstellbaren Rollen.

    Besteckschutz (Abdeckungslochsieb) herausnehmbar aus Edelstahl zur Abdeckung der Einfüllöffnung des Speiseabfallseparators verhindert, dass Gegenstände in den Speiseabfallseparator kommen. Sind keine Gegenstände im Speiseabfall wird der Besteckschutz hochgezogen.

    Einfüllschütte herausnehmbar mit Abschaltautomatik, magnetischen Sicherheitsschaltern IP 69K, Magnet am Rahmen, Finder am Speiseabfallseparator montiert. Der Speiseabfallseparator schaltet beim Herausnehmen der Einfüllschütte automatisch ab.

    Schaltkasten mit Ein-Ausschalter. Schaltkasten wird an der Wand/Tisch/Speiseabfallseparator montiert.

    Automatische Wasserzuführung, Speiseabfallseparator läuft nur, wenn genügend Wasserdruck vorhanden ist. Nach DIN 1717 wird zur Absicherung von Trinkwasser gegen Nichttrinkwasser ein Rohrtrenner der Flüssigkeitskategorie 3 verwendet.

    Abwasser in Wand oder Bodenablaufrohr anschließen. Darf nicht in Bodenrinnen oder offen abgeleitet werden, da Unfallgefahr durch Ausrutschen besteht. Abwasserkugelhahn wird manuell geöffnet und geschlossen. Ist zugleich auch Geruchverschluss.

    Reinigung der Anlage: Der tägliche Reinigungsaufwand ist sehr gering. Wir empfehlen zur Reinigung ein fettzersetzendes Reinigungsmittel. Es muss nur die Feststoffaustrittdüse abgeschraubt, Verschlusskappe zur hygienischen Schließung angebracht werden. Das Reinigungsmittel wird in den Einfüllschacht gegeben und der Warmwasserhahn geöffnet. Der Speiseabfallseparator füllt sich mit Reinigungsmittel. Bei Erreichen der Füllhöhe wird das Warmwasser abgeschaltet. Einfüllschütte, Besteckschutz, Einfüllschacht und Feststoffdüse werden manuell oder in der Spülmaschine gereinigt. Reinigung der gesamten Anlage siehe Betriebsanleitung.

    Unter Beachtung von HCCP bleibt das Reinigungswasser -bis der Speiseabfallseparator wieder betrieben wird- in dem Speiseabfallseparator. Das Reinigungswasser fließt beim Öffnen des Abwasserkugelhahns ab.

  • Technische Daten
  • Type SEEA 50 Standard
    Einfülltrichter 495 x 495 mm
    Einfüllschütte 460 x 460 mm. abnehmbar, mit Sicherheitsmagnet Einfüllschütte mit Magnet und Besteckschutz, abnehmbar
    Leistung bis 100 Liter/h je nach Zusammensetzung
    Lochsieb Lochung 2 x 22, D 129 mm
    Antrieb Kegelstirnradgetriebemotor 0,25kW, 3,8 U/min, Spannung, Frequenz 230V, 50Hz, Schutzart Iso F IP 55,
    Wirkungsgrad ca. 87 %
    Geräusch < 70 dB
    Kaltwasseranschluss Innen 1/2″, Außen 3/4″
    Warmwasseranschluss
    max. 40°
    Innen 1/2″, Außen 3/4″
    Abwasserabschluss DN 50 an Abwasserleitung HT-Rohr DN 50 Wand oder im Boden anschließen. Gefälle nach DIN
    Feststoffaustrittsdüse gebogen 80 mm
    Verschlusskappe 80 mm
    Gewicht ca. 100 kg

     

     

     

  • Optionale Erweiterungen
  • – Fußpedal

    – Besteckmagnete

    – Geschirrhandbrause

    – Sprüharm

  • Sonderausstattung
  • – Sortiertisch

    – Restmüllöffnung

    – Führungsschiene

    – Abfallbehälter

  • Film
  • DIE SEEA 50 - Die ideale Speiseabfall-Entwässungsanlage für Gemeinschaftsküchen mit geringen bis mittleren Speiseabfallmengen.

    100%

    Aktiver Umweltschutz

    … durch geringen Stromverbrauch der SEEA
    und Einsparung von Reinigungsmittel und Wasser der Spülmaschine.

    60%

    Weniger Speiseabfall

    Die Entwässerung der Speisereste reduziert
    Müll auf ein Minium und spart Entsorgungskosten.

    30%

    Weniger Reingungsmittel

    Ihre Spülmaschine reinigt fast
    sauberes Geschirr und verbraucht weniger Spülmittel.

    60%

    Aktive CO2 Einsparung

    Weniger Müll
    = weniger Mülltransporte
    = weniger CO2 Ausstoß